03.07.2024

Persönliche Auszeichnungen für Lioba Virchow und Nico Goldscheider

Der Monat Juni brachte gleich zwei persönliche Auszeichnungen für engagierte Mitglieder der Fachsektion Hydrogeologie: Lioba Virchow wurde vom DVGeo zur Geowissenschaftlerin des Monats Juni ernannt und Nico Goldscheider erhält den GSA Honorary Fellow Award 2024.

 

 

Lioba Virchow ist Doktorandin am GeoForschungsZentrum Potsdam in der Sektion Geoenergie. Dort untersucht sie Gesteins-Wasser-Wechselwirkungen bei Temperaturerhöhung im Rahmen von Hochtemperatur-Wärmespeicherung im tieferen Untergrund.

Bereits während ihres Studiums der Geotechnologien an der TU Berlin beschäftigte sich Lioba in ihrer Bachelorarbeit mit Wärmespeichern. Für ihre Masterarbeit untersuchte sie die Verteilung und Herkunft von Fluorid in den Gesteinen und im Grundwasser des Aluto Vulkankomplexes im Ostafrikanischen Rift Valley, Äthiopien. Neben ihrer wissenschaftlichen Arbeit engagiert sie sich im Vorstand und Beirat der FH-DGGV.

Dabei hat sie maßgeblich zur Gründung des Netzwerkes „Junge FH-DGGV“ beigetragen, das dem Austausch und der Förderung des Hydrogeologie-Nachwuchses dient. Auch hydrogeologisch Interessierte begeistert sie für Themen der Hydrogeologie, beispielsweise bei der Langen Nacht der Wissenschaften. Ihr Engagement ist motiviert durch das Bewusstsein für die Bedeutung des Grundwassers als kritische und lebenswichtige Ressource, deren nachhaltige Nutzung und Schutz sie durch ihre Forschung und Netzwerkarbeit zu fördern sucht.

Seit April 2024 zeichnet der DVGeo monatlich eine Geowissenschaftlerin aus, die durch ihre Forschung, Leistung, Outreach-Tätigkeit oder Engagement einen inspirierenden Beitrag zur Geo-Community geleistet hat. Die Initiative zielt darauf ab, das Bewusstsein für Chancengerechtigkeit in den Geowissenschaften zu schärfen und Geowissenschaftlerinnen zu ermutigen.

Zum Beitrag auf www.dvgeo.org

Nico Goldscheider ist seit 2011 Professor der Hydrogeologie am Karlsruher Institut für Technologie, Institut für Angewandte Geowissenschaften. Seine Forschungsschwerpunkte sind Karst- und Alpenhydrogeologie, Tracermethoden, Grundwasserqualität, -schutz und -bewirtschaftung sowie Mikrobiologie und Ökologie von Karstgrundwasserleitern.

Er war Mitarbeiter und Dozent am Zentrum für Hydrogeologie und Geothermie (CHYN) in Neuchatel, Schweiz (2002-2010), und Professor für Hydrogeologie und Geothermie an der Technischen Universität München (2010-2011).

Er war bzw. ist seit 2005 in den verschiedenen Editorial Boards der hydrogeologischen Fachzeitschriften Hydrogeology Journal, Journal of Hydrogeology, Groundwater und Grundwasser zu finden. Von 2009 bis 2017 war er Vorsitzender der Karstkommission der International Association of Hydrogeologists (IAH) und 2022 wurde er zum Vorsitzenden der Fachsektion Hydrogeologie gewählt.

In seiner Würdigung anlässlich der Auszeichnung hebt Timothy D. Bechtel besonders Nico Goldscheiders stetiges Engagement für die Ausbildung von Studierenden aus Europa, China und den USA sowie seine außergewöhnliche Publikationsaktivität hervor.

Der GSA Fellow Award wird von der Geological Society of America seit 1909 an herausragende Geowissenschaftler außerhalb von Nord-Amerika verliehen, die sich durch vorbildliche wissenschaftliche Leistungen über längere Jahre hervorgetan haben.

Zur Seite des GSA Fellow Award 

weitere Nachrichten

03.07.2024

Persönliche Auszeichnungen für Lioba Virchow und Nico Goldscheider

weiterlesen
11.06.2024

Deutsche Olympiade der Geowissenschaften

weiterlesen