Lebensmittel und Wärmequelle

Warum ist Grundwasser für uns so wichtig?

Wir bekommen es selten zu Gesicht und doch nutzen wir es täglich: Grundwasser. Es ist Teil des Wasserkreislaufs, fließt unsichtbar im Untergrund, wird dort gespeichert und gefiltert, um an Quellen oder unsichtbar entlang von Flüssen wieder zutage zu treten.

Trinkwasser ist unser wichtigstes Lebensmittel. In Deutschland werden rund 70 % des Wassers, das wir trinken oder im Haushalt nutzen, aus Grundwasser gewonnen, meist aus gefassten Quellen oder gebohrten Brunnen (siehe Umweltbundesamt).

Heißes Grundwasser (=Thermalwasser) lässt uns in Thermalbädern entspannen, und unseren Durst löschen wir gerne mit hoch mineralisiertem Grundwasser, dem Mineralwasser. Unzählige Nutzungen für Grundwasser finden sich im industriellen Bereich, und immer mehr wird Grundwasser auch energetisch genutzt: Ab einigen Metern Tiefe hat das Grundwasser ganzjährig eine konstante Temperatur, und je tiefer wir in den Untergrund gehen, desto wärmer wird es. Diese Wärme kann man nutzen, um sein Zuhause im Winter zu heizen. Ist es dagegen im Sommer sehr warm, lässt sich das oberflächennahe Grundwasser auch zur Kühlung nutzen.

Grundwasser und Oberflächenwasser stehen vielfältig in Kontakt. Fließt nach sehr langer Trockenheit noch Wasser im Fluss, dann ist es meist Grundwasser, das den Flusslauf speist. Grundwasser ist zudem die Lebensgrundlage für viele ökologisch wichtige Feuchtgebiete, die meist eine überdurchschnittliche Anzahl an Tier- und Pflanzenarten aufweisen.