Alterung, Regenerierung und Sanierung von Brunnen

Termin:

06.06.2024–07.06.2024

Ort:

Bad Soden-Salmünster

Status:

Es sind noch Plätze frei!

Die Alterung von Brunnen ist ein in Deutschland häufiges Phänomen und verursacht hohe volkswirtschaftliche Kosten durch Produktionsstörungen, erhöhten Energieaufwand und die Aufwendungen für die Reinigungsmaßnahmen. In diesem Kurs wird vermittelt, wie die verschiedenen Arten der Alterung erkannt und wie durch gezieltes Monitoring frühzeitig die Folgen minimiert werden können. Anwendungsbereiche sowie Vor- und Nachteile verschiedener Regenerierungsverfahren, sowohl mechanischer als auch chemischer Art, werden vorgestellt. Dabei werden auch rechtliche und umwelttechnische Belange berücksichtigt. Betrachtungen zur Wirtschaftlichkeit und zur Sanierung von Brunnen runden den Kurs ab. Die Referenten verfügen über langjährige Erfahrungen aus Forschung und Praxis zu den o. g. Themen. Der Kurs ist gedacht für Fachleute aus Ingenieurbüros und Wasserversorgungsunternehmen, die mit den o. g. Problemen befasst sind, aber auch für Mitarbeitende von Behörden, die die Maßnahmen zur Genehmigung vorgelegt bekommen. Für die erfolgreiche Teilnahme wird ein Zertifikat ausgestellt.

Referenten

Prof. Dr. habil. Christoph Treskatis: Hydrogeologe, Studium und Dissertation an der RWTH Aachen, Habilitation an der TU Darmstadt für das Fachgebiet Grundwasserbewirtschaftung am Fachbereich Bauingenieurwesen, wissenschaftlicher Leiter Wassergewinnung und Brunnenbau bei Bieske und Partner Beratende Ingenieure GmbH, Lohmar, Lehraufträge an der TU Darmstadt  und an der Bauhaus-Universität Weimar, Dozent bei der berufsbezogenen Fortbildung in der Wasserversorgungswirtschaft beim DVGW, Figawa und Ausbildungszentrum Rostrup (Oldenburg); zahlreiche Publikationen, Projekte und praxisorientierte Forschungsarbeiten zu Wassergewinnung, Brunnenbau, Materialien im Brunnenbau, Brunnenalterung und Brunnensanierung.

Prof. Dr. Georg Houben: Dipl.-Geol., Fachbereichsleiter an der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) für Grundwasserressourcen, Studium an der RWTH Aachen und University of Hawaii at Manoa, Promotion an der RWTH Aachen. Seit 2003 Lehrbeauftragter an der Leibniz-Universität Hannover, seit 2021 Honorarprofessor. Zahlreiche Forschungsprojekte und Publikationen im In- und Ausland zu hydrogeologischen und geochemischen Fragestellungen.

 

Veranstalter:
Fachsektion Hydrogeologie in der DGGV (FH-DGGV)

Veranstaltungsort:

Trip Inn Landhotel
Brüder-Grimm-Str. 21
63628 Bad Soden-Salmünster
(Anreiseempfehlung für Bahn und Auto unter www.tripinn-hotels.com/bss/)

Informationen:

Anmeldeschluss ist der 03.05.2024.

Der Kurs ist auf 25 Personen begrenzt. Die Teilnahmegebühr beträgt 670,-€ (für Mitglieder der FH-DGGV 570,-€). Studierende zahlen 435,-€ (stud. Mitglieder der FH-DGGV 370,-€). Diese Gebühren beinhalten die Veranstaltungsunterlagen sowie die Übernachtung in einem Tagungshotel einschließlich Vollpension, beginnend am ersten Kurstag mit dem Mittagessen. Die Veranstaltung endet am Folgetag gegen 12:00 Uhr.

Hier können Sie ausführliche Informationen zur Veranstaltung (Flyer, Anmeldeformular, ...) herunterladen:
application/pdf Flyer-BA-2024.pdf (1,9 MiB)

Kontaktadresse / Anmeldung:

Zur Anmeldung senden Sie bitte das ausgefüllte Anmeldeformular an:
Geschäftsstelle der FH-DGGV
Sylvana Westkämper
c/o macio Raumstation
Emmy-Noether-Str. 17
76131 Karlsruhe

Telefon: 0721 480 70 471
E-Mail: fortbildung@fh-dggv.de

Zurück